Blutzucker gemessen. Und nun?

Die Messung des Blutzuckers allein gibt lediglich Auskunft über den Status des Glukosestoffwechsels zu einem bestimmten Zeitpunkt. Erst wenn der Diabetespatient in der Lage ist, den Messwert richtig zu interpretieren und therapeutisch darauf zu reagieren, erfüllt die Blutzuckermessung ihren wahren Zweck.

Um aus dem Messwert und den begleitenden Umständen die richtigen Schlussfolgerungen ziehen zu können, stehen Diabetikern zahlreiche Schulungsmöglichkeiten zur Verfügung. Dabei ist es nicht nur wichtig zu erlernen, wann ein Blutzuckermesswert in Ordnung, zu hoch oder zu tief ist. Vielmehr geht es in den Schulungen darum zu verstehen, was den  Blutzucker über die Nahrungszusammensetzung hinaus noch beeinflusst und in welcher Weise.

So werden Diabetiker in die Lage versetzt, den Blutzuckerwert im Kontext des eigenen Lebensstils zu verstehen und durch Verhaltensveränderung und eine geeignete medikamentöse Therapie den Blutzucker im persönlichen Zielbereich zu halten.

Rückruf-Service